Heute war ne lange Besprechung bei mir hinsichtlich der Firma einer Freundin. Dann bekam ich Kaffeebesuch und musste die Beteiligten der Besprechung regelrecht rauskatapultieren. 4 Stunden Gespräch waren dann echt genug und ich wollte den Sonntag noch mit meinem Besuch genießen.

Wir sind gemeinsam zum Stall gefahren und ich habe einen Sattel auf meinem Pferd probiert. Die Lieblingstochter ritt ihn und ich konnte nicht umhin, auch für 10 Minuten zu reiten.
Also das Lieblingspferd an der Aufsteighilfe angeparkt, den Englischsattel gegenhalten lassen und ab aufs Pferd. Upps - bei zu kurzen Bügeln mit etwas zu viel Schwung drauf - ich wollte ja vor dem Sonntagsbesuch gut aussehen - und plumpste dummerweise gleich auf der anderen Seite wieder hinunter. Peinlich peinlich peinlich, und der Besuch hat alles Life mitgekriegt. Wäre am liebsten im Hallenboden versunken und mein Pferdi drehte sich nur zu mir und schaute mich ungläubig an.

Trotzdem bin ich noch ein Viertelstündchen geritten, es hat wirklich gut getan und ich merkte, wie sehr ich das Reiten vermisst habe.

Hinterher haben wir noch sehr herzhaft über meine Einlage gelacht und werden uns bald wiedertreffen. Der Sonntagsbesuch war auch traurig, dass das mit der Kroatienreise nun leider nicht klappt.



Eben habe ich unser dörfliches Käseblättchen durchgeschaut und gesehen, dass die Alptraumvermieter ein neues Opfer für ihr Horrorhaus suchen. Die neuen Mieter tun mir jetzt schon leid! rolleyes