Archiv

Sie sehen gerade das Archiv für June 2013

Bine: So'n Mist

Statt 5 Tage Krankenhaus Sendenhorst nun mindestens 15 Tage! ch

Darauf bin ich weder eingerichtet noch vorbereitet. Viel zu koordinieren jetzt von hier aus.

Aber diese Zeit wird auch rumgehen.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 10.06.2013



Bine: Kater gucken



war wohl nix - er war unterwegs cool . Nun haben wir uns entschlossen, ihn sozusagen "unbesehen" zu nehmen. Die Dame vom Tierschutz bringt ihn uns am Samstag, bis dahin ist alles für seinen Einzug vorbereitet. Bin ja mal gespannt!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.06.2013



Bine: Nachher


gehn wir Katze gucken .

Nachdem Landmanns Kater von der Nachbarin abgeworben wurde (die ihn jetzt dringend wieder zurückgeben möchte, aber das ist eine andere Geschichte biggrin ), nehmen die kleinen Nagetiere im Stall echt überhand. Zeit für Veränderung: In einer Pflegestelle des örtlichen Tierheimes befindet sich ein Katertier, das die anderen Katzen im warsten Sinne des Wortes auf die Palme treibt. Er kann einfach keine Artgenossen ausstehen, mit Hunden kann er angeblich gut - fragt sich nur, wie die Hofhunde das so sehen - und befahrene Straßen kennt er auch. Kein Schmusekätzchen, sondern ein Mäusefänger. Hoffen wir mal, dass die Chemie passt - dann darf er am Wochenende einziehen.


Ansonsten gibts nix Neues hier: der Hausfreund kriegt von mir die benötigte Hilfe bei seinen schriftlichen und anderen Problemchen, das Pferdi ist glücklich und zufrieden auf der Weide, der Landmann hat sich auf mich gefreut (eine Woche Trennung ist echt lang und verursacht auf beiden Seiten Heimweh nach dem Partner), Landmanns Mutter ist mal wieder im Krankenhaus - wohl nicht allzu schlimm -, ein Reitersfreund sucht ne Wohnung und ich hab meine Kontakte mal heissgemacht, für eine Landmann-Tochter habe ich nen Nebenjob über ne Reiterfreundin besorgt. Tja, nur ich selber darf immer noch nicht arbeiten eek .
Ach - und ich hab mich während der gemeinsamen Auszeit-Woche verliebt:

guggen/hören

und bin natürlich gleich am Samstag los, um mir die Scheibe zu kaufen. Tolle Texte, muss ich wirklich sagen, hat sich gelohnt. Auch dieser Song hat mich beeindruckt:

guggen/hören

Sogar meine Lieblingstochter war angetan von der CD, und das will was heissen!

Hm, und ne CD von Blackmore's Night ist auch noch bei mir eingezogen: Autuumn Sky. Danke nochmal an den "Chef", durch ihn habe ich diese Band kennen und lieben gelernt!


Jetzt gehts ab ins kleine Gärtchen, noch ein paar Pflanzen eintopfen und danach die Landmann-Familie zum Katzengucken abholen. Ähm - und natürlich noch etwas Sonne genießen!


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 05.06.2013



Bine: Irgendwas

ist ja immer:

Grad ist der Landmann von seiner Angeltour zurück, muss seine Mutter schon wieder ins Krankenhaus. Blöd das - ich werde gleich mal hinfahren.


Schonmal ne Steißbeinprellung gehabt? Ich nehm aber auch so wirklich alles mit ch - näher möchte ich da auch nicht drauf eingehen .


Die Pferde durften inzwischen auch endlich auf die Weide, das Wetter ließ ein früheres Aufweiden einfach nicht zu:

anweiden2013-4.jpg
im hohen Gras

anweiden2013-3.jpg
nur kurz mal gucken smile

anweiden2013-2.jpg
immer mit dem besten Kumpel an der Seite

anweiden2013-1.jpg
und auch mal mit anderen Herdenmitgliedern


Auch Püppi, das Reitbeteiligungspferd meiner Tochter, darf mit auf die Weide:
pueppisann_herung.jpg

Erst sollte sie nicht mit in die Herde, wir konnten ihren Besitzer aber davon überzeugen, dass es für das Pferd das Beste ist. Ich freu mich schon drauf, mit dem Töchterlein mal wieder gemeinsam ausreiten zu können, auch wenn ich noch ein wenig Geduld aufbringen muss.


Jaja die Vorfreude, da hätte ich noch etwas biggrin

runrig.jpg

hosen.jpg


Zwischen den beiden Konzerten muss ich noch zur Reha - aber ich freue mich total, dass die Konzerttermine so gut in meinen Zeitplan passen. Natürlich werde ich nicht alleine genießen, der Landmann ist mit dabei.

Schöne Aussichten zunächst - abgesehen davon, dass ich Montag wieder nach Sendenhorst fahre, um am Dienstag das Mondbein zurück in Normalstellung operiert zu bekommen.

Jetzt aber hurtig, gleich gehts zur Massage zugunsten meiner Steißbeinschmerzen, Landmannmutter besuchen, Püppi auf die Weide bringen und danach dem Hausfreund beim Schreibkram helfen. Volles Programm also und keine Zeit, sich den Schmerzen hinzugeben!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.06.2013