Archiv

Sie sehen gerade das Archiv für April 2013

Bine: Die Nordsee



war nicht so der Brüller - wir waren beide etwas enttäuscht, nachdem uns der Film über den deutschen Wald doch so sehr begeistert hatte.

Dafür hat die Konfirmation mal wieder (fast) die ganze Landmannfamilie zusammengeführt. Ein wunderschöner Tag mit dem Ende, dass ich eine Verabredung zu einer Kutschenausfahrt Ende nächster Woche habe. Witzig ist, dass die Familie meinen doch recht seltenen Geburtsnamen trägt cool .

Beim Fratzenbuch habe ich einen sehr alten Bekannten wiedergefunden, auch darüber habe ich mich sehr gefreut. Inzwischen wohnt er sogar hier in "meiner" Stadt und wir werden uns bald mal wiedersehen smile .

So, und nun gehts ab zur Physiotherapie - danach wird mein Knie wieder ziemlich schmerzen. Da bis dahin meine Wäsche wohl draussen getrocknet ist, werde ich mich dann mal dem Bügeleisen widmen. Hatte ich schon erwähnt, dass ich Bügeln hasse wie die Pest???

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 29.04.2013




hatte dann doch noch einen schönen Abschluss: liebe Worte, die haften bleiben smile .


Tja, die Woche ging rum wie nix, die andere Schwangere hat auch gelammt, leider 2 Böckchen. Naja, so ist zumindest die Fleischzufuhr ab Herbst wieder gesichert.
Als Mama- bzw. Schwiegermamataxi war ich häufig unterwegs, Physiotherapie und Arzttermine sowie Verabredungen hielten mich mächtig in Trab.

Gleich gehts zum Landmann, dann baue ich einen Parcour für den "Junghund" auf. Er ist ziemlich unterfordert und ich möchte ihn mit Agility etwas aufmuntern. Hoffe, dass das klappt. Dann gehts zur Alm, um meine Lieblings-Fußballmannschaft anzufeuern, nachdem sie letzte Woche dermaßen verpfiffen worden ist. Also bitte Daumendrücken für einen Heimsieg, wir wollen doch aufsteigen!!!

Vllt. gehn wir heute abend ins Kino, der Film über die Nordsee interessiert uns sehr - Sonntag steht die Konfirmation von Landmanns Patenkind an und schwupps - ist das Wochenende schon wieder vorbei.

Mal sehen, was noch alles so dazwischenkommt cool


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 27.04.2013



Bine: Gut gehn



ist anders. Schlecht geschlafen, aufgewacht mit gemeiner Migräne, noch etwas Ärger nebenher. Ärger, den ich leider nicht abstellen kann, was mich wiederum ärgerlich macht.

Nene, Tablette einwerfen und noch ein wenig die Augen pflegen. Wenn's wieder wird nachher, gehts noch zum Landmann nach der Physiotherapie.

Migräne ist fies !!!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 24.04.2013



gabs die erste Überraschung:

klara_und_babys_drinnen.jpg

Klara war die erste

Heute früh durften sie dann zurück auf die Weide zu den anderen:

klara_und_babys_draussen.jpg<


Gestern habe ich meine ersten Kräuter in Landmanns Garten gepflanzt
kraeutergaertchen.jpg

Ja genau, in Landmanns Garten, nicht in meinem! Aber meine Terrasse hat einen neuen Blumenpott bekommen mit einer Tomatenpflanze - so ganz gebe ich meine Wohnung noch nicht auf.


Tja, eigentlich wäre ich heute mit meinem Liebsten auf der Konfirmationsfeier meiner Nichte - e-i-g-e-n-t-l-i-c-h. Ich sags ja immer wieder: Verwandte kann man sich nicht aussuchen. Zumindest weiss ich jetzt, wo ich stehe, auch wenn's meine Kinder so gar nicht fassen können. Wieder mal was gelernt.

Also genießen wir gleich die Sonne, wandern über die Schafweide in Landmanns Wald und schauen mal, wie weit der Bärlauch ist. Schließlich freuen wir uns auf leckere Bärlauchbutter und Pesto.

So - die schnellen bequemen Schuhe an und auf gehts!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 21.04.2013



Bine: Und eben



riet mir mein Rheumatologe dringend zu ner anderen Rehaklinik - wie mache ich das bloss am besten? idea

Hat wer nen guten Tipp für mich?

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 17.04.2013



Das sind die Stichworte zum vergangenen Wochenende. Keine Ahnung, wie das klingt, für mich war's jedenfalls schön, und das ist die Hauptsache.

Samstag zum Major Healey Konzert in Stukenbrock - allererste Sahne !!! Von 20.30 bis fast 1.00 mit 2 kurzen Pausen 70er Jahre Mucke. Hat richtig Spass gemacht - und zum Glück gabs für Beinkranke wie mich auch Sitzgelegenheiten.

Samstag dann Post von der Rehaeinrichtung: am 29.07. soll ich dort aufschlagen. Hey, das passt mir ausgezeichnet, da ich ja gerne noch zu Runrig auf die Loreley möchte. Ob Freunde von uns mitkommen, erfahre ich Mitte der Woche und dann werden fix die Karten geordert. Wie's aussieht, bleiben wir dann wohl noch bis Samstag abend oder Sonntag mittag ab Rhein - mal schauen.

Gestern gabs lecker Lammkoteletts vom Grill - also sowas von oberlecker! Klar, ich hatte sie ja auch in einer phänomenalen Knoblauch-Kräuter-Marinade eingelegt.

Und heute früh wurde der Bock dann abgeholt von einer Schäferei aus Nienburg. Während der Landmann noch Papiere zusammensuchte, hab ich mich mit dem Schäfer unterhalten und jetzt ist der Deal perfekt: er nimmt des Landmanns Bock mit und dafür bekommt der Landmann übernächstes Jahr von ihm einen Bock. Preiswerte Inzuchtvermeidung!
Tja, und die Wolle sind wir auch schon los: am 26. Mai ist Hoffest auf der Schäferei und wir tauschen die Wolle gegen ne leckere Heidschnuckensalami oder Düngepellets (die werden tatsächlich aus der Heidschnuckenwolle hergestellt). Tja, manchmal isses gut, wenn man (ääähm Frau) sich informiert (oder neugierig fragt cool ).


Eben hat mein Bruder mein Auto abgeholt, es bekommt hoffentlich einigermaßen problemlos neuen Tüv. Ich hüte dann mal meine Wohnung, hänge Wäsche draussen auf und mache ein wenig KlarSchiff hier. 2 Haushalte sind echt anstrengend, vor allem wenn man selber gesundheitlich noch nicht so ganz fit ist .

Auf gehts!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 15.04.2013



Bine: Kalte Bude



- jede Menge Papierchaos - diverse Einkäufe im Internet - Anwaltstermin mit dem Hausfreund - immer noch Chaos zuhause - langes liebevolles Telefongespräch mit dem Landmann - immer noch Papierchaos.

Keine Lust mehr, lasse alles liegen und gehe einfach ins Bett. Vielleicht kommen ja heut Nacht die Heinzelmännchen und sortieren mir alles fein säuberlich.




Jajaja - Frau darf ja wohl noch träumen, oder?

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 11.04.2013





wieder zuhause zu sein. Zuhause? So langsam bin ich mir nicht mehr sicher, wo ich tatsächlich zuhause bin. Natürlich fühle ich mich wohl in meiner Wohnung, auch wenn sie nicht warm wird - aber mir fehlt so einiges (bzw. jemand).


Die 3 Wochen beim Landmann waren sehr durchwachsen, die Zeit mit ihm wunderschön, mit seiner Mutter habe ich mich auch prima verstanden (ihr O-Ton: endlich jemand im Hause, mit dem man sich mal vernünftig unterhalten kann cool ). Die 3 Landmannkinder sind schon recht anstrengend, haben sie doch niemals gelernt, Rücksicht auf andere Personen zu nehmen. Sie machen überwiegend - jeder für sich oder auch mal gemeinsam - ihr eigenes Ding. Ich habs geschafft, sie abends zum Essen alle an einen Tisch zu bekommen, wir haben erzählt, gekniffelt und rumgealbert. Aber tagsüber ... naja - meistens wird gepennt. Echt jetzt: eine Landmanntochter ist am Sonntag um 15.45 Uhr das erste Mal aus ihrem Zimmer gekrochen. Da war für uns der Tag schon fast vorüber.

Naja - sei's drum: der Landmann und seine Mutter sind sehr traurig, dass ich wieder in meiner Wohnung bin. Es wird wohl ein erneuter Umzug in absehbarer Zeit bei mir anstehen wink . Jetzt liegt's am Landmann, mit seiner Familie Klarheit zu bekommen, wie es mit uns allen gemeinsam weitergehen soll. Schwierig für die drei "Kinder", die immer machen durften was sie wollten.

Morgen fahre ich nachmittags hin, abends dann zur Physio und werde über Nacht beim Landmann bleiben. Donnerstag früh wird der Bock abgeholt - schade aber er darf seine Herde nicht mehr decken, also gibts nächstes Jahr keine Lämmchen. Es sei denn, wir finden in der Umgebung einen anderen jungen Bock.


Wie das alles mit dem Hof weitergeht, darüber sind wir uns auch noch nicht im Klaren. Da hängt so viel zusammen: bleiben die Kinder dort, wollen sie den Hof mal übernehmen (sieht momentan nicht danach aus, die schaffen ja nichtmal die einfachsten Dinge im Haushalt geschweige denn die Hofarbeit). Schaffen wir das alleine? Und wollen wir das auch?


Es passiert so viel momentan hier - und gesundheitlich geht es auch weiter. Die nächsten Physiotermine habe ich vom Hausarzt verschrieben bekommen - ich laufe im Haus bzw. der Wohnung schon ohne Gehhilfen, draussen fühle ich mich mit den Stützen aber noch sicherer.
Die BfA hat mir meine Reha bewilligt, natürlich ohne auf den anstehenden OP-Termin einzugehen und auch meine Vorschläge verschiedener Kliniken aus der Umgebung, mit denen ich auch schon den Rehabeginn abgesprochen habe, wurden stumpf übergangen. Jetzt soll ich in den Harz, nach Blankenburg. Meine Anfrage dort, ob die BfA auf die OP und meinen Rehabeginn Ende Juli hingewiesen hat, wurde recht schnippisch angegangen. Dort liegt angeblich noch nichts vor, ich solle das Schreiben der Klinik abwarten, wann ich erscheinen soll. Wenn mir der Termin nicht passt, könnte ich mich ja melden. eek
Also freundlich ist anders!


Jetzt werde ich erstmal meinen kleinen Einkauf von heute Mittag durchforsten, mir was leckeres zum Abendbrot machen und auf den Anruf des Landmanns warten.



Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.04.2013



Bine: Wie schön


Keine Schmerzen, Facharzt und Physiotherapeut sind begeistert, wie beweglich das Knie das Knie ist. Meine Übungen mache ich ganz fleissig, auch wenn's komisch aussieht. Autofahren darf ich allerdings erst wieder, wenn ich das Bein voll belasten darf. Das wird wohl nächste Woche so sein.

Seit der Entlassung aus dem Krankenhaus wohne ich beim Landmann und seiner Familie und werde liebevoll umsorgt. Macht mir auch Spass und die Großfamilie ist froh, regelmäßig gutes Essen vorgesetzt zu bekommen smile .


Ärgerlich ist, dass ich vom Orthopäden keine weitere Verordnung für Krankengymnastik bekomme, angeblich könne er das erst 3 Monate nach Ausstellen der ersten - ich solle mal meinen Hausarzt fragen. Das werde ich heute Nachmittag tun und wenn ich dort kein Glück habe, gibts wieder nen Anruf bei der Krankenkasse.


Hinsichtlich der Reha, die ich ja vor der Operation noch beantragen musste, bin ich zuversichtlich. Die Kasse hat die Unterlagen bereits am 13.03. an die BFA weitergeleitet, dorthin habe ich dann auch den OP-Bericht geschickt und einige Kliniken vorgeschlagen, die mich direkt nach der Entfernung des Gipses nach der nächsten OP aufnehmen könnten.

Mal sehen, wie das alles so weitergeht.




Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.04.2013