Archiv

Sie sehen gerade das Archiv für October 2012

Bine: Klaro



bin ich wieder rausgekommen - und die Zigaretten haben auch noch gereicht. Der Mitbewohner kam dann noch gerade passend, dass ich die Kürbissuppe zur Familie des Landmanns bringen und pünktlich am Stall sein konnte .

Das Reiten mit der Lieblingstochter hat viel Spass gemacht - nachdem die Pferde versorgt waren, sind wir noch beim Landmann eingefallen und haben die restliche Suppe vertilgt. Also dafür dass ich keinen Kürbis mag, schmeckt mir meine Suppe vorzüglich cool .


Das Wochenende verlief ziemlich durchwachsen, ich ärgere mich ziemlich über die Sturheit meines Landmannes, nicht zum Arzt zu gehen. Immer am Wochenende liegt er flach und ich verbringe die Abende dann oft allein. Das geht schon seit einigen Wochen so. Aber gestern hat er mir versprochen, heute einen Arzt aufzusuchen, damit er seine Erkältung endlich in den Griff bekommt.


Heute gabs ne Mail von der Krankenkasse:

... "es war uns leider nicht möglich, einen passenden Termin für Sie zu vereinbaren. Wir bedauern dies sehr und versuchen gern, eine Alternative für Sie zu finden."...

Tja, ne Alternative gibt es nicht, ich muss nach Sendenhorst. Wie soll das bloß weitergehen, dreieinhalb Monate auf einen Termin warten, der noch nicht einmal eine Gewissheit geben kann.

Hat jemand eine Idee, was ich noch tun kann? So langsam bin ich wirklich am verzweifeln cry .


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 29.10.2012



Bine: Eingesperrt



im Wohnzimmer. Hoffentlich kommt der Mitbewohner bald!

Die Drückergarnitur der Wohnzimmertür ist kaputt, als ich sie von innen öffnen wollte, hatte ich den Griff in der Hand. Und wer hat schon Werkzeug im Wohnzimmer? Nichtmal mein Telefon oder Handy habe ich hier. So ein Mist aber auch.

Solange ich nicht aufs Klo muss ..............




Und nur noch 4 Zigaretten.....

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 25.10.2012



Bine: Aaaaarghhhhh



Nachricht per email von der Krankenkasse:


Blablabla .... haben Termin am 30.11.2012 um blabla Uhr bei

Dr. blabla in Bad Salzuflen


Das ist der Rheumatologe, auf dessen Bericht ich über 8 Wochen gewartet habe und der diese spezielle Behandlung nicht ausführen kann. Dabei habe ich der Krankenkasse das ganz genau erklärt, dass es Sendenhorst sein muss.

Und da sollste keine Zustände kriegen ch - naja, Mail zurückgeschrieben, nochmal genau erläutert und nun weiteres Hoffen auf zeitnahen Termin in Sendenhorst.

Manchmal frage ich mich, auf welchem Planeten ich lebe confused

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 23.10.2012











Ich kann' immer noch nicht fassen

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 22.10.2012





... eben zufällig bekommen. Bin noch total fertig.

Der Landmann lässt mich ein Weilchen allein, um damit klarzukommen, um mich später dann wieder aufzufangen.

Danke!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 21.10.2012



Bine: Überweisung

nach Sendenhorst - BV gestützte Gelenk Spritze.

Diesmal hat sich der Orthopäde die entsprechende Zeit genommen, sich alle Beschwerden, die so nach und nach aufgetreten sind und mich so belasten, anzuhören. Immerhin!
Mal sehen, wann ich dort einen Termin bekomme.

Ich würde gern wieder stundenweise im Zuge einer Wiedereingliederung arbeiten, das lehnte er Orthopäde aber strikt ab. Er ist der Ansicht, dass ich mich schnell überlasten und so die Problematik verstärkt werden würde. Naja - da hat wohl nicht ganz Unrecht, schließlich sieht man mir ja nix an und Kollegen können einen ganz schön unter Druck setzen. Na gut, dann erstmal nach Sendenhorst - und eine passende medikamentöse Einstellung bekommen.

Zu der anderen - persönlichen - Geschichte mit Geschwistern schreibe ich noch, wenn ich mich wieder etwas abgeregt habe. Dazu würde mich nämlich die Meinung anderer stark interessieren.


Ergänzung: frühester Termin in Sendenhorst am 30.01.2013!!!
Fällt einem da noch was ein?

Hartz IV ich komme ...

So, nun den Terminservice der Techniker Krankenkasse eingeschaltet in der Hoffnung, einen zeitnaheren Termin zu bekommen. Wieder abwarten!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 19.10.2012



Bine: Sowas von



die Schnauze voll - echt jezz !!! ch


Kein Weiterkommen - totaler Stress mit dem Bruder und der Schwester bzgl. des Grabes der gemeinsamen Eltern - Herzrasen - Krämpfe und und und.

Wie gesagt: Schnauze voll!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 17.10.2012



Bine: Die Odyssee



geht weiter. Und ich so langsam kaputt tzt .

Abgefertigt worden vom behandelnden Arzt, kein Eingehen des "Neuen" auf die Beschwerden. Termin beim Neurologen am 17. Dezember !!!

Heute zum Hausarzt wegen Schmerzen im Arm und Handgelenk, Beinen (nicht laufen können), Krämpfen im Körper, starkem Herzrasen, nachts nicht schlafen können, Heulattacken und und und. Die Psyche geht immer weiter runter in den Keller.

Trotzdem: die ganz kleinen Freuden im Leben genieße ich, auch wenn sie von kurzer Dauer sind.


Die Krankenkasse bekommt von mir jetzt schriftlich eine Aufstellung der Odyssee seit Ende Februar mit der Aufforderung, dafür Sorge zu tragen, ganzheitlich behandelt zu werden. Mal sehen, wie die reagieren.
Ich kann so langsam nicht mehr und habe mächtige Angst um meine Gesundheit.


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 16.10.2012



Bine: Sonne



am Mittag in Bielefeld, die Gelegenheit also, Fotos von meinem kleinen Gärtchen zu zeigen. Gestern nachmittag haben der Mitbewohner und ich die Rose eingepflanzt, die Kräutertöpfe geerntet (Ananas-Salbei und Schoko-Pfefferminze), um leckeren Tee zu haben, der Enzian hat einen Platz im Beet bekommen und das kitschige Metallgestellt bekam einen neuen Standort.

So siehts jetzt aus:

garten1.jpg

garten2.jpg

garten3.jpg


Nach dem leckeren Mittagessen - Leberkäse mit Kartoffelstampf und Ei - habe ich den Nachtisch, einen tollen Obstsalat, draussen in der Sonne mit Blick auf das Minigärtchen genossen.


Die Hausverwaltung hat sich auch endlich bei mir gemeldet, sie schicken mir ein Infoschreiben zu den anstehenden Arbeiten zu, ich möge das Schreiben bitte an die anderen Mieter verteilen. Ahhhhhjaaaaaaa, bitte nennt mich jetzt Hausmeister oder so smile .


Nach dem Einbau der Fenster möchte ich ja umdekorieren und streichen. Ausserdem habe ich im November Geburtstag und der Hausfreund schenkt mir - passend zum geplanten Style meines Schlafzimmers - LED-Kerzen mit Rosenblümchen drauf, die es derzeit bei LidL gibt. Hey, da freu ich mich! Ausserdem überlege ich, mein Wohnzimmer doch noch einmal umzuräumen, so ganz gefällt es mir nicht, dass das Ecksofa nicht auch in der Ecke steht. Aber mit dem umräumen warte ich noch, bis die Fenster drin sind.



So - jetzt wird der Winterplan für den Stall gemacht, dann werde ich mich anhübschen und wohl zum Landmann fahren. Der Sohn ist mit Kochen dran und es gibt Lasagne. Den restlichen Nachtisch (Obstsalat) steuere ich dann bei.


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.10.2012





hat es mit dem Treffen eines Jugendfreundes meiner verstorbenen Mutter. Im zarten Alter von 16 Jahren war sie mit diesem damals 18jährigen Mann befreundet, leider dauerte diese Verbindung nicht allzu lange. Er ist 1960 nach Australien ausgewandert, hat seine Bielefelder Wurzeln aber nie vergessen. In den 90er Jahren hat er sich dann mal wieder bei meiner Mama gemeldet und ich durfte ihn auch kennenlernen. Seit dem sind wir in Mailkontakt, so alle 5 - 6 Jahre kommt er mal in seine Heimatstadt.
Jetzt waren wir so um den 26. September "verabredet". Er wollte sich dann bei mir melden. Als er das nicht tat, machte ich mir doch Sorgen, schließlich ist er inzwischen auch schon 73 Jahre alt.

Die Tage vergingen ohne Nachricht von ihm; noch gestern sprach ich mit dem Landmann darüber, dass ich mir etwas Sorgen mache. Heute früh habe ich beim Fratzenbuch geguckt - er ist nicht mehr "auffindbar". Da bekam ich doch das Zittern. Und was glaubt Ihr: ne Stunde später rief er mich an! Er ist in Bielefeld bei Freunden und wir haben uns mittags im Bernstein getroffen.
Lustig war, dass wir uns unten vorm Fahrstuhl trafen und als dieser ankam, stiegen meine Lieblingstante - die Schwester meiner Mutter - mit ihrem Mann aus. Die Freude war groß, dass die beiden sich nach soooo vielen Jahren wiedersahen.


Zweieinhalb schöne Stunden habe ich mit ihm verbracht, und eine Einladung nach Australien für den Landmann und mich sowie meine Kinder hat er auch ausgesprochen. Hmmm, ich würde ja gerne mal dort hin, aber ob ich mir das jemals leisten kann?

Naja - das Aufarbeiten von Erinnerungen hat jedenfalls richtig gutgetan.



Nun muss ich los, noch einige Fotos ausdrucken und sie der Tochter des Landmannes bringen. Sie fliegt morgen in aller Frühe für ein soziales Jahr nach England / Bristol. Schon jetzt merke ich, dass sie mir fehlen wird.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 08.10.2012





Gestern nach Fußball und Stall war ich noch ganz entspannt im örtlichen MK zum Einkaufen und hab nen wenig gebummelt. Da bin ich auf wunderschöne Wolle gestoßen. Ja: ich und Wolle wink . Früher, gaaaanz früher, als mein Lieblingssohn noch Baby war, habe ich auch gestrickt. Ganze Ausfahranzüge incl. Söckchen, Handschuhe und Mützchen. Sogar Pullover für mich - irgendwie kaum noch vorstellbar derzeit.

Jetzt überlege ich tatsächlich, wieder mit dem Stricken anzufangen. Ich würde auch gern schöne muckelige warme Socken stricken können und vllt. ist das auch vorteilhaft, um meine noch etwas steifen Finger beweglich zu halten.


Dann werde ich mal das www befragen und eine Anleitung zum Sockenstricken suchen. Oder hat evtl. jemand meiner geneigten Leser da etwas für mich. Muss wirklich einfach sein, ich verliere leider schnell die Geduld ...


Auch möchte ich einen schönen Wollpullover haben - in den Bekleidungsgeschäften finde ich leider nix, die sind so um den Bauchbereich herum immer etwas zu knapp bemessen. Tja, der lange Winter kommt und ich möchte mich beschäftigen.


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 07.10.2012



Bine: Nein -


ich habe gestern nicht "Wetten Dass" geguckt .

Der Landmann kränkelt immer noch und pflegt sich - ich habe mir gemütlich auf meinem neuen Sofa auf zdfneo "Dresden" reingezogen. Toller 2Teiler, der in dieser Wiederholung ausgestrahlt wurde.

Schlafen konnte ich auch relativ gut, jetzt läuft F1 nebenher, ich muss noch ein wenig aufräumen, die Frikadellen vorbereiten und später mal hören, ob's dem Landmann wieder besser geht. Seinem gebrochenen Zeh geht es besser, morgen wird er wieder arbeiten gehn und möchte natürlich dann auch fit sein.



Die Pferde sind zum Glück noch nicht aufgestallt - das Wetter soll ja kommende Woche wieder besser werden. Ich gönne meinem alten Gnadenbrotpferdchen die ausreichende Bewegung auf der Weide, auch wenn ich es nicht schaffe, ihn von dort runterzuholen. Im Matschpaddock fühlt er sich nicht so wohl, auch wenn ich davon mehr Vorteile hätte.


Mir flust sooo viel im Kopf rum, Langeweile kommt wirklich nicht auf. Und wenn's heut nachmittag trocken ist und der Landmann noch weiter leidet, werde ich mich zum Seekrug begeben und ein wenig Rockabilly-Livemusik genießen.


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 07.10.2012



Bine: So ein Mist

Bombenspiel meiner Arminia und trotzdem unverdient verloren 😥

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.10.2012





... und ich bin mittendrin lpietz . Habe mich lange nicht so wohl gefühlt.

Montag war ich mit Töchterlein und Schwiegertochter in der Stadt bei Charme und Anmut. Dort gab's 20% auf alle Kleidungsstücke und meine Winterkleidung musste dringend erneuert werden. Mannomann, was hab ich zugeschlagen. War ja ewig nicht mehr in der Stadt zum Klamottenkaufen und dort fand ich Kleidung in Farben, die mir stehen und zusagen. Eine Kleidergröße kleiner kann ich jetzt tragen e , habe mir ne knallorange enge Cordhose gekauft, diverse Oberteile, und bei der Anprobe fand ich mich trotz (oder wegen) der kurzen neuen Haarfrisur richtig schick.

Ein neues (oder mein altes?) Selbstbewusstsein habe ich entwickelt, fühle mich unschlagbar, gebe dem kränkelnden Landmann viel von meiner Energie und positiven Einstellung ab. Er hat sich nen doofen Schnuppen eingefangen und fühlt sich schlapp. Darf sich auskurieren, nachdem wir gestern nochmal mit seinen Mädels in dem Kleiderhaus geshoppt haben, hab ich ihn mit heisser Zitrone und Wick versorgt und ins warme Bettchen gesteckt.

Abends bin ich dann mit der Elektrikerfreundin losgezogen, in neuer Kluft (knallgrüne enge Hose, Stiefeletten mit kleinem Absatz, schlichtes brauenes Oberteil und Ponchotuch darüber, zu einem Livekonzert in Bethel. Danach zogen wir noch in den Irish Pub, machten einen Abstecher in die Lieblingskneipe der Elektrikerfreundin und nahmen einen Absacker mit Holunderschnappes in meiner Wohnung. Viel gelacht, erzählt und geflirtet. Sie war überrascht, wie viele Menschen mich freundlich anlächelten und auch ansprachen. Ich übrigens auch - ja, die Ausstrahlung ist wieder da und ich fühle mich verdammt gut. Jetzt noch die ollen Schmerzen loswerden und alles wird gut!

Heute Mittag gehts mit dem Hausfreund zum Fussball - meine Lieblingsmannschaft spielt gegen Rostock. Ich hoffe, wir können die Kogge versenken - und zwar ohne irgendwelche Krawalle. Im Vorfeld gabs schon einigen Ärger mit Rostocker Anhängern, die ja bekannt sind dafür, auf Krawall gebürstet zu sein. Sowas finde ich ätzend, das hat nix mehr mit Sport zu tun.

Naja - ich freue mich auf den Tag - werde vorm Fussball noch mit dem Landmann telefonieren und hoffe, dass es ihm besser geht.


Hach - ich könnte Bäume ausreissen!!!!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.10.2012




Wieder einmal waren wir hier , wie immer sooo schön, alte Trecker in Aktion, Ponyreiten, Kinderkarussell, Life-Musik (erst später, als wir schon wieder daheim waren), lecker Mantaplatte oder Kürbissuppe, alternativ Lauchsuppe, Sanfter Engel und nette Leute.

Den Patenonkel meines Lieblingssohnes haben wir getroffen und uns sooo schön unterhalten, leider haben wir uns lange nicht gesehen. Auch der Landmann verstand sich sofort blendend mit ihm und seiner Frau. Ich stelle immer wieder fest, wie unterschiedlich R. und der Landmann sind und bin froh, ihn "gefunden" zu haben.

Hier nun einige Impressionen:

cimg4849.jpg

cimg4850.jpg

cimg4856.jpg

cimg4860.jpg

cimg4861.jpg

cimg4862.jpg

cimg4863.jpg

cimg4864.jpg

cimg4865.jpg

cimg4866.jpg


Ein Ausflug zur alten Wassermühle ist immer lohnenswert, vielleicht klappts ja mal, mit den Schneggen und dem Chef nebst Anhang dort nen Käffchen zu trinken???




Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.10.2012



Bine: Zwei Kumpels



Hier sind die beiden Süssen:

Emma
cimg4872.jpg

und hier mit Sammy
cimg4844.jpg

cimg4874.jpg

cimg4885.jpg


Die zwei verstehen sich blendend, der kleine ist ein Boarder-Collie/Golden-Retreiver-Mix und 5 Monate alt.


Trecker gucken waren wir auch noch, dazu gibts später noch Bildchen, aber ich wollte schnell der lieben Sabine den Gefallen tun, Bilder von den Hunden einzustellen smile .

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.10.2012



Bine: Hundesuche


Am Sonntag schickte ich der Landmanntochter ne Mail mit einigen Links zu netten Hündchen, die ein neues Zuhause suchen.

Landmann meinte, ich hätte die Mädels wieder verrückt gemacht *kicher* - und der eine Junghund, ein Boarder-Collie / Labradormix wirds es jetzt wohl sein.

Gestern wollten wir uns ihn anschauen, ich bin aber wegen meiner fiesen Migräne nicht mitgefahren, der kleine wurde gleich mitgenommen und er fühlt sich unglaublich wohl.

Gleich fahre ich mit frischen Brötchen hin zum Frühstücken, dann werde ich den neuen Mitbewohner auch endlich kennenlernen.

Ich freu mich!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 03.10.2012



Bine: Sonntag


allein verbracht, aber nicht langweilig. Zunächst auf Schloss Wendlinghausen:

Die Western- und Distanzreiter zeigten Gelassenheitsprüfungen:

cimg4814.jpg

cimg4818.jpg


Das Schloss:

cimg4821.jpg

Dudelsackpfeifer:

cimg4822.jpg

Nochmal Schloss:
cimg4823.jpg

cimg4828.jpg

Auf der Fahrt zurück ging mir das Herz auf! Das Licht, die Farben, die Landschaft! Ich musste einfach anhalten und fotografieren:

cimg4829.jpg

cimg4830.jpg


Zuckerfabrik in Lage, auch am Sonntag fleissig, damit alle ihr Rübenkraut bekommen:

cimg4832.jpg


Vollmond am Obersee in Schildesche:

cimg4836.jpg

cimg4839.jpg



Auf dem Schloss waren einige Aussteller, auch ein Rosenhändler aus Oldenburg in Oldenburg. Bei ihm habe ich endlich eine Friesia-Rose bekommen, wenn auch als Hochstamm, aber immerhin. Dieser Duft ist einfach betörend und ich habe ihn lange vermisst - meine Rosen sind ja noch auf dem Ubb'ser Berg. Nen Enzian durfte auch mit nach Bielefeld kommen wink .
Ein wunderschönes (kitschiges) Gitter für den Garten habe ich auch noch erstanden. Fotos gibts, wenn alles ordentlich eingepflanzt ist.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 03.10.2012




kann ich nicht richtig schlafen, komme erst gegen 4 Uhr in der Früh zur Ruhe. Gestern hab ich mich dann mal um halb 11 in die Heia begeben, nachdem ich den Tag mit übler Migräne verbracht hatte. 5x musste ich raus - hab zu viel Tee getrunken - und oft bin ich weinend aufgewacht.
Mir geht so vieles im Kopf herum - vor allem die Angst um meine Gesundheit und die Ohnmacht gegenüber den Ärzten. So ein Mist aber auch.
Mein Hausarzt - der einzige Arzt meines Vertrauens - ist derzeit im Urlaub und so muss ich bis nächste Woche durchhalten.
Morgen werde ich mich mit der Krankenkasse kurzschließen, ob ich endlich wieder reiten darf. Der Physiotherapeut begrüsst das sehr, damit meine Muskulatur sich wieder normalisiert. Auch vermutet dieser anhand meines Krankheitsverlaufes eine Borreliose, wird nur schwierig, die irgendwie nachweisen zu lassen, da die Ärzte sich dabei immer ziemlich anstellen.

Nicht schön das alles, ich möchte endlich wieder schlafen können!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 03.10.2012