Archiv

Sie sehen gerade das Archiv für June 2012

Bine: Sowas von



die Nase voll ch .

Nachdem ich gestern wieder in der operierenden Klinik zu einem Gespräch war, ist jetzt wieder nen MRT angesagt. Dazu noch Physiotherapie in Form von Strombehandlungen und Ultraschall.

Nach 2stündigem Telefonieren wegen des MRT-Termins und niederschmetternde Terminangaben Mitte August hatte ich im Krankenhaus Glück. Dort kann ich schon nächste Woche hinkommen.

Nein - ich gebe nicht auf! Auch wenn die Schmerzen mir den Schlaf rauben und mich fast wahnsinnig machen.


Einige andere Niggeligkeiten ärgern mich zusätzlich noch, aber mit dem Landmann läuft alles wirklich bestens. Das freut mich

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 27.06.2012



Bine: Blöde


Hebeanlage!!! ch

Muss die ausgerechnet heute den Geist aufgeben?


Naja, muss ich eben allein Schnippelbohneneintopf essen und auch allein Fußball gucken. Doof das - dann werde ich eben nebenbei bügeln *ich hasse Bügeln*.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 21.06.2012





hab in der Aufregung natürlich vergessen, Fotos zu machen .
Aber die Überraschungspakete sind prächtig angekommen und haben den gesamten Abend immer wieder für nen Lacher gesorgt.
Am besten war die "Entspannungslektüre" für den Sohn: das Sonderheft "40 Jahre Playboy" ! Der Landmann bestand darauf, dass die Zeitschrift als Klolektüre dienen soll, seine Mutter widersprach dem Anliegen: schließlich habe er doch ne Freundin ins .
Da aber auch schicke Männer in dem Heftchen abgebildet sind, haben wir beschlossen, dass seinem Wunsch entsprochen werden kann.
Diese gemeinsamen Abendessen in großer familiärer Runde genieße ich sehr, und nicht nur ich, die anderen Landmann-Familienmitglieder auch. Das freut mich ungemein e .

Heute habe ich total "verschlafen" - kurz vor 9 Uhr bin ich erst aufgewacht: völlig untypisch für mich Frühaufsteher. Aber scheinbar hat's der Körper gebraucht.
Gleich wird eingekauft und dann das Abendessen für den Landmann gekocht. Es gibt meinen berühmten Schnippelbohneneintopf, auf den freut er sich schon sehr. Leider haben mein Sohn nebst Familie kurzfristig für heute abend abgesagt, wir wollten alle zusammen essen. Aber das werden wir dann beizeiten nachholen.

Wieder merke ich, wie sehr "Familienmensch" ich doch bin - und wie froh ich sein kann, jemanden gefunden zu haben, der genauso denkt und fühlt wie ich. Die vergangenen 9 Jahre haben mich in eine Richtung gelenkt, die nicht meine war und in der ich nicht glücklich werden konnte. Jetzt scheint der Weg der richtige zu sein!



Mit dem Krankenhaus hatte ich auch telefoniert und am kommenden Dienstag habe ich einen Besprechungstermin mit dem Arzt, der Anfang Mai mit mir das Vorgespräch für die OP führte. Dann wird sich wohl hoffentlich entscheiden, wie es mit meinem Arm weitergeht. So kann es jedenfalls nicht bleiben.

Gestern abend habe ich dann noch 2 Stunden eek mit der Freundin aus Potsdam telefoniert. Sie erzählte von dem Wanderritt und meine Sehnsucht auf den geplanten Ritt Ende Juli wurde immer größer. Ob das noch irgendwie klappt, wird sich nach dem Besprechungstermin klären. Am Wichtigsten ist mir ja das Ablegen der Rittführerprüfung, den Schein möchte ich wirklich gern in der Tasche haben, um meine Zukunft dann besser planen zu können.


So, das war's erstmal für heute: einkaufen für den Eintopf, schnippeln (das dauert ja immer ziemlich lange derzeit), kochen, nachmittags noch gemeinsam mit Töchterlein zum Arzt fahren und dann kommt der Landmann zum Essen.
Schöne Aussichten heute - trotz traurigen Wetters. Aber mir scheint die Sonne im Herzen

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 21.06.2012





Diese Schmerzen treiben mich in den absoluten Wahnsinn! Die Hand wird immer dicker, die Schmerzen rauben mir den Schlaf.
Gestern habe ich meinen Hausarzt aufgesucht und habe die Empfehlung bekommen, noch einmal in der handchirurgischen Klinik vorstellig zu werden. Er vermutet eine Art von Rheuma und hält eine Prüfung des entzündeten Gewebes für absolut notwendig. Dann werde ich heute früh mal mein Glück versuchen.
Auch vom Zustand des operierten Bereiches ist er nicht gerade angetan - um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.

Wenn das nicht bald vorbei ist, bin ich reif für die Klapse!


Weitere Baustellen, die immer noch in "Bearbeitung" sind, lauten Alptraumvermieter und Reha-Antrag. Hier tut sich so gar nichts, also muss ich da erstmal weiter nachhaken.


Aber es gibt auch Positives:
Die Umzugshelfer-Einweihungsparty ist - zumindest wettertechnisch gesehen - ins Wasser gefallen. Als Improvisationstalent habe ich trotzdem ne tolle Party auf die Beine gestellt. Wir hatten mega Spass, genug zu essen und zu trinken - zu später Stunde im engeren Kreis äusserst brisante Gesprächsthemen, die zeigten, dass der Landmann und ich tatsächlich gleich ticken.

Die reitende Landmann-Tochter hat eine mündliche Nachprüfung mit 1 bestanden und ihr Ziel, den Durchnitt zu verbessern, erreicht. Heute wird also nochmal mit einer kleinen familiären Grillparty gefeiert.

Von mir gibts für die 3 Schulabgänger jeweils ein "Abitur-Entspannung-Päckchen". Dafür werde ich gleich den Supermarkt meines Vertrauens aufsuchen und die entsprechenden Utensilien besorgen. Ja, ich werde ein Foto vom Inhalt machen und zeigen smile .


Gestern haben mich eine Arbeitskollegin und mein direkter Vorgesetzter besucht. Ja, ich werde vermisst, mein Schreibtisch quillt über und alle Kollegen wünschen mir baldige Genesung. Ein hübscher oranger Blumenstrauss und eine tolle berührende Karte zieren jetzt mein Wohnzimmer.


So - Ärmel hochkrempeln und die vielen anstehenden Aufgaben angehen!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 19.06.2012





für meine Party morgen - da muss eigentlich nur noch der Wettergott etwas mitspielen.

Der Landmann hat sich für heute abend angesagt, ich überleg mir noch, was wir leckeres gemeinsam essen können (hat jemand ne Idee?). Dann will er mir die ganze Kabelage von Verstärker, Kassettendeck, Videorekorder, CD/DVD Player, Plattenspieler, Digitalreceiver und Fernseher zusammenstöpseln, damit ich endlich wieder vernünftig Musik hören kann. Mir fehlt dafür einfach das technische Verständnis und ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust, mich mit diesen Verkabelungen auseinanderzusetzen, auch wenn ich das letztendlich selber hinbekommen würde - irgendwie und irgendwann.

Jetzt gibts noch nen e , dann wird der Einkaufszettel geschrieben, kurz noch zum Arzt und das alltägliche Chaos kann wieder beginnen.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 15.06.2012





bin ich, ist ja auch kein Wunder. Wir hatten einen schönen (Landmann-)Familien-Freunde-Grillabend mit anschließendem Fussball-gucken. Zu jedem Tor und zum gewonnenen Spiel nen Ouzo - pah - ich sollte dieses Teufelszeug echt aus'm Kopp lassen, schmeckt aber so lecker. Und Erdbeerbowle gabs auch - zum Nachspülen cool . Ein rundum gelungener Abend, gekrönt vom Sieg der deutschen Mannschaft.
Nur an die allzu weiche Matratze muss ich mich gewöhnen, die ist nix für meinen lädierten Rücken. Heut früh kraxelte ich rum wie ne olle Omma, aber hier bei der Hausarbeit werde ich meine müden Knochen wieder in Gang bekommen smile .

Die reitende Tochter des Landmannes geht am Montag noch einmal in eine mündliche Nachprüfung, um ihren Notendurchschnitt zu verbessern. Dafür drücke ich ihr ganz doll die Daumen. Und übernächsten Sonntag hat die Landmann-Mama zum schicken Essengehn die ganze Familie, mich eingeschlossen , zum 3fach bestandenen Abi eingeladen. Toll, dass ich so nett in die Familie aufgenommen worden bin.

Jetzt gehts weiter mit den Vorbereitungen zu meiner Party am Samstag. Da ist noch so einiges zu erledigen. Erstmal muss ich mir eine to-do-Liste machen, sonst vergesse ich wieder die Hälfte (oder mehr).

Heute abend höre ich dann wieder meine Lieblings-Oldie-Sendung im Radio und telefoniere mit dem Landmann. Hoffentlich bin ich bis dahin mit allem soweit fertig.


Ach, bei der Ergotherapie war ich ja gestern auch noch: die Therapeutin schaute recht betroffen auf meine Narbe, sie war auch nicht glücklich damit. Die Entzündungsherde an den anderen Fingern sind immer noch da, die Übungen, die sie mir gezeigt hat, habe ich alle schon so aus dem Bauch heraus die ganze Zeit gemacht. Jetzt werde ich abwarten müssen, ob ich wieder voll beweglich werde. Ob das allerdings schmerzfrei geht, wage ich zu bezweifeln. Hier ist also noch reichlich Handlungsbedarf. Vllt. sollte ich doch mal den Arzt wechseln?

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 14.06.2012



Bine: Immer noch



nen blödes Bauchgefühl bezüglich der Narbe.
Der Doc hat die Fäden gezogen, was überaus schmerzhaft war - kenne ich so gar nicht. Und an 2 Stellen hat es noch ganz schön geblutet. Jetzt trage ich ein dekoratives großes Pflaster, das heute dann ganz gelöst werden soll.
Meine ganzen Bedenken zu den punktuellen Schmerzen an der Naht, die Schmerzen aus der Entzündung, bei Bewegung der Finger, auf Handrücken und Innenfläche, die Frage zur Verfärbung der Hand und Finger wurden mit einem kurzen: das gibt sich alles wieder weggewischt.
Jetzt muss ich "erstmal" zur Ergotherapie. Erstmal. Ein Wort, das ich nicht mehr hören mag. Denn was folgt nach "erstmal"?
Naja - heute schon der erste Termin bei der Handspezialistin, die darf mir auch das Pflaster entfernen. Vllt. hat sie ja eine gute Idee?


Die Freundin aus Potsdam schreibt mir viele SMS vom Wanderritt, schickt mir Grüße von den Mitreiter/Innen. Hach ich wäre sooo gerne dabei. Aber im Juli dann, da arbeite ich schwer drauf hin, obwohl es derzeit nicht so aussieht, dass ich dann teilnehmen und meine Prüfung ablegen kann sad .


Heute habe ich noch eine Menge zu erledigen, da ich gestern nach dem Arztbesuch so gefrustet war, dass ich so gar nicht aus den Puschen gekommen bin.

Um 19 Uhr gehts dann zum Landmann, dann sind die Würstchen fertig und später schauen wir mit Freunden bei ihm gemeinsam das Fußballspiel. Ich freu mich drauf, wir haben uns über eine Woche nicht gesehen cool .


Mal schauen, was der Tag sonst noch so bringt...

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 13.06.2012





hab ich vor meinem Arzttermin um 9 Uhr, bei dem die Fäden nun gezogen werden sollen. Immer noch kein gutes Gefühl redface .
Ich werde berichten!


Gestern abend kam die Elektrikerfreundin, um mir die Löcher für die Fernsehhalterung zu bohren. Richtig gut sieht das jetzt aus und ich freu mir nen Kullerkeks. Nachher werde ich mich dann durch die ganzen Stöpsel arbeiten, um den Ton auch aus der Anlage zu bekommen, den Videorekorder (ja, sowas hab ich noch!) und den Plattenspieler zu verkabeln, damit endlich alles so funktioniert, wie ich es gerne hätte. Hoffentlich verzweifle ich daran nicht.
Einige Überweisungen habe ich noch zu tätigen, saugen und wischen ist auch noch angesagt.

Ausserdem bekam ich gestern die Nachricht eines Arbeitskollegen, dass meine Abteilung mich gern besuchen kommen würde - auch während der Dienstzeit. Ups - alle Leute kann ich bei mir nicht unterbringen, aber ich denke, dass nur 2 bis 4 Kollegen auftauchen werden. Ganz ehrlich: ich freu mich drüber! Auch weil mir das wieder etwas mehr Druck macht, hier noch einiges aufzuarbeiten, was ich gerne schlüren lasse.

Bis zu meiner Umzugshelfer-Einweihungsparty am Samstag ist also noch einiges zu erledigen, und da alles bei mir derzeit etwas länger dauert, will ich mal gleich damit anfangen.

Neeee, erst noch nen e , dann aber gehts los!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 12.06.2012





1 : 0 gegen Portugal - mehr war nicht drin. Über lange Strecken ein langweiliges Spiel, wobei mir neben Jerome Boateng der Mats Hummels und natürlich unser Torwart, Manuel Neuer, am besten gefielen. Boateng hat Ronaldo gut abgedeckt.

Die Elektrikerfreundin und ich waren ja beim Gärtnerfreund und seinem Vermieter, wir hatten beim Grillen ne Menge Spass und beim Fußballgucken natürlich auch. Die Niederländer enttäuschten uns sehr, haben ja gegen Dänemark auch 0 : 1 verloren.


Der Landmann rief mich heut früh aus der Ostsee und allerschönstem Wetter an, die Fische beissen nicht so gut. Aber für ein gemeinsames Grillen mit der Familie die Woche wirds wohl noch reichen. Morgen abend ist er zurück smile .


Jetzt noch das Bett beziehen, und morgen früh verkaufe ich mit viel Glück meine Wäschespinne.


Müde bin ich ...

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.06.2012



Bine: :-)))))))


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.06.2012



Bine: Sorgen

mache ich mir jetzt wirklich so langsam um meinen Arm. Die Naht schmerzt so stark, dass ich manchmal nicht weiss, wie ich dagegen angehen soll. Nein - Schmerztabletten nehme ich nicht, ich werde es jetzt mal mit Arnica-Globuli versuchen.

Es tut nur an einer einzigen Stelle weh, und die sieht auch gar nicht gut aus. Fast täglich wechsle ich den Verband und schau mir die Narbe an. Dazu brauche ich Hilfe, also zum Verbandwechseln - gucken kann ich noch alleine smile . Auch meine Bekannten meinen, das sähe nicht "normal" aus. Mist aber auch - ich komme mir so hilflos vor.


Von diesem Umstand abgesehen geht es mir wirklich gut. Ich habe das Gefühl, wieder zu "leben", treffe Verabredungen, helfe lieben Freunden, mir wird geholfen und ich freue mich über die kleinen Dinge des Lebens. Gestern z.B. hat der Gärtnerfreund am Zaunbereich ein Stück Boden durchgegraben und eingeebnet, so dass die kleine zarte Zuccinipflanze, die meine Tochter mir - völlig uneingennützig, jajaja cool - zum Muttertag geschenkt hat, eingepflanzt werden konnte. Auch der von ihm mitgebrachte Bärlauchsamen wurde eingebracht und heute kommen noch 2 Tomatenpflanzen dazu.
Da die Lieblingsfreundin aus Potsdam es nicht schaffte, zum Rosengut Langerwisch zu fahren, werde ich mit dem Gärtnerfreund mal einen Rosenhof hier in der Nähe besuchen, um die beiden geliebten Rosenbüsche zu kaufen. Dann ist auch mein Beet für diese Saison fertig.

Blöd nur, dass ich keine Bohrmaschine habe. Ein Punkt meiner Einkaufs-Wunschliste ist nämlich wieder abgehakt. Ein schwenk- und neigbarer Wandhalter für meinen Fernseher. Wenn der angebracht ist, kann ich das kleine Schränkchen, auf dem jetzt noch der Plattenspieler steht, entsorgt werden. Der bekommt dann nämlich seinen Platz auf dem TV-Rack und die Ecke sieht dann nicht mehr so usselig aus. Das wird dann am Montag mit Hilfe der Elektrikerfreundin erledigt.


Dem Gärtnerfreund sortiere ich seit gestern seine Papiere, die er lose in Müllsäcken anschleppte. Eine Hand wäscht die andere, so muss es sein !
In der kommenden Woche räume ich dann mein Gäste- und Arbeitszimmer auf, so dass am kommenden Samstag zur geplanten Umzugshelfer-Einweihungsparty alles piko-bello und vorzeigbar ist. Bei der Gelegenheit wird dann auch der Landmann den Rest meiner Familie kennenlernen - ob er mich dann auch noch mag? ins


Und die Fußball-EM hat begonnen!!! Gleich werde ich noch die Arminiafahne durch eine Deutschlandflagge ersetzen, die Spiele gestern habe ich mir allein zuhause inmitten der Papiere des Gärtnerfreundes angesehen und heute nachmittag fahre ich mit der Elektrikerfreundin zu ihm. Erst grillen und dann Fußballgucken!

Das Lieblings-Gnadenbrotpferdchen ist sehr gut versorgt, die Tochter des Landmanns ist richtig aufgeblüht, seit sie ihn reitet (so sagt der Landmann jedenfalls), so dass ich mir um seine Kondition zum geplanten Wanderritt keine Sorgen machen muss.

Die erste Maschine Wäsche läuft schon, wird gleich in dem Wind aufgehängt und ist dann auch buzz getrocknet. Etwas einkaufen, saubermachen steht auch noch auf'm Programm.


Mir gehts rundum gut - von der Hand mal abgesehen.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.06.2012





Trotz Termin musste ich noch ne Stunde warten, bis der Arzt mir endlich die Fäden ziehen wollte. Abnahme des Verbandes, Abziehen dieser komischen Pflaster über der Naht und dann ... ziemlich genau 20 Sekunden ungläubiges Angucken der Naht durch den Arzt. Keine Regung von ihm. Tja, mein Bauchgefühl hatte wohl recht. Fäden bleiben drin, Narbe sieht be*issen aus. Nächsten Dienstag erst Fäden ziehen.

An das Duschen mit hochgehaltenem Arm hab ich mich ja schon gewöhnt, die Schmerzen dürften lt. Doc noch ca. 6 Wochen anhalten. Prima Aussichten.

Naja - alles wird gut - die Sonne scheint, ach ne, es regnet - und das Leben ist schön (obwohl der Landmann wieder mal bis einschl. Sonntag unterwegs ist. Angeln an der Ostsee, absaufen von oben incl. ins . Hoffentlich bringt er trotzdem leckeren Fisch mit!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.06.2012



Bine: Gäääähn



Nach leckerem Abendessen und einem langen Spaziergang durch den recht lauen Abend konnte ich tatsächlich bis 4 Uhr heut früh schlafen. Oki, nicht so wirklich entspannt, da ich im Hinterkopf hatte, die Nachricht vom Töchterlein nicht zu verpassen. Ging aber...

Dann um 4 die Hühner gesattelt, leise aus der Wohnung geschlichen und ab nach Lemgo. Zum Glück gabs auf dem Rückweg schon nen Bäckerladen, der geöffnet hatte. Mit frischen Brötchem im Schlepptau war ich dann um 5.15 Uhr wieder daheim. Bis 6 Uhr noch im Bettchen aufgewärmt und dann lecker gefrühstückt. e
Eigentlich so gar nicht meine Zeit zum Essen, aber was tut Frau nicht alles .

Um 8.20 Uhr habe ich den Termin beim Arzt zum Fädenziehen. Mir gefällt das alles nicht so wirklich.... Hoffentlich trügt mich diesmal mein Bauchgefühl.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.06.2012



Bine: Muss ich mir



Sorgen machen? Ich werde echt vergesslich - oder verdränge ich wohl nur?


Lieblingstöchterlein bat mich vor einiger Zeit, sie am heutigen Dienstag von einer Uniparty abzuholen und nach Hause zu fahren. Hatte ich natürlich zugesagt.

Nach meinem Fauxpas vor gut 2 Wochen erinnerte sie mich sicherheitshalber gestern noch einmal daran.

So ein Mist aber auch: Geh ich doch heut mit dem Landmann essen und wollen wir auch morgen gemeinsam frühstücken, muss ich nachts los und Töchterlein abholen ch .
Naja, bin selber Schuld, sollte mir alles, aber auch wirklich ALLES aufschreiben.


Mal schaun, vllt. kann ich sie ja noch überreden, bei einer Kommilitonin zu übernachten, obwohl sie eine "Zuhauseschläferin" ist.
Gleich werde ich erstmal mit ihr frühstücken und sie dann zur Uni fahren.

Also bitte Daumen drücken, dass ich nicht los muss heut nacht.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 05.06.2012






den 4. Juni 2012


...



...



...



...


und ich hab schon seit 3 Tagen wieder die Heizung an eek



Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.06.2012



Bine: Ärzteärger


So, das lasse ich jetzt mal raus:

Die OP verlief ja ganz gut, allerdings sagte die Kurzinfo nicht wirklich viel aus.
So sah übrigens der wirklich gut gewickelte und stabile Verband aus:

arm_nach_op.jpg

Was sehr wichtig war: er stützte auch sehr gut das Handgelenk.


Donnerstag dann zum Verbandwechsel zum Orthopäden und mal nachgehakt, ob für ihn erkennbar sei, dass das Gewebe entnommen wurde. - Nö, ich solle doch mal im Krankenhaus nachfragen. Na gut.

Der schicke Verband wurde aufgeschnitten und eine wabbelige Elastikbinde gewickelt, ohne jede Stilllegung des Handgelenkes. Auf Nachfrage wurde mir dann eine Schiene angelegt und mit einer Mullbinde befestigt. Na das sah vielleicht aus !!! Die kleine Schiene schob sich immer hoch und runter, aber zumindest war das Gelenk ein wenig stabilisiert.
Für orthopädische Praxen scheint ein selbstklebender Verband wohl zu teuer zu sein eek .
Abends schon löste sich der Mullverband auf, das sah sowas von unappetitlich und schäbbig aus.

Freitag früh dann Anruf in der operierenden Klinik: Der Arzt, mit dem ich das Beratungsgespräch geführt hatte, habe angeblich nix über eine Gewebeentnahme und Nachsehen am Gelenk, ob evtl. was abgesplittert ist, geschrieben.
Also hat der operierende Arzt das auch nicht gemacht.

Na ganz klasse, genau dafür sollte ich ja operiert werden!!! Zumal die Entzündung im Bereich kleiner Finger/Ringfinger immer noch da ist und mir mächtige Schmerzen bereitet.

Heute dann wieder zum Orthopäden, neuer Verband. Diesmal wurde sogar an der Elastikbinde gespart und nur eine Mullbinde verwendet.

So sieht es jetzt aus (also vor dem erneuten Verbinden):

arm_nach_7_tagen.jpg

Also hübsch ist anders, finde ich. Aber eitel bin ich ja nicht mehr. Blöd ist auch dieser Bluterguss, der sich quer über das Gelenk gezogen hat. Da war die Elastikbinde nicht ordentlich gewickelt. Tolle Wurst.


Lt. Klinik sollen die Fäden nach 10 - 12 Tagen gezogen werden, der Orthopäde will es aber schon Mittwoch, also nach einer Woche und 1 Tag machen. Weiss nicht, wie ich das finden soll.


Jede auch noch so leichte Bewegung schmerzt, vor allem ohne Stabilität am Gelenk.


* Denn sie wissen nicht, was sie tun* - oder?


Jedenfalls bin ich total gefrustet und habe immer noch keine Erkenntnis, woher die Entzündungen kommen und warum sie nicht weggehn.


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 04.06.2012



Bine: Sonntag




einfach nur genießen !

lpietz e

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 03.06.2012



Bine: schon wieder



volles programm heute smile .

die erste maschine wäsche läuft schon und wird gleich aufgehängt.

dann gehts erstmal zum stall, mit landmanns tochter und reiterfreundin kaffee trinken. dann einkaufen, saugen und wischen - später kommt dann die lieblingstochter, um mir beim anhübschen zu helfen. einhändig fällt mir einiges noch ziemlich schwer.

nachmittags gehts zum carnival der kulturen in die innenstadt, den von der elektrikerfreundin geplanten diskobesuch lasse ich angesichts der operierten hand besser bleiben.

zwischendurch möchte ich mich noch ein wenig mit dem iphone beschäftigen, lieder und vor allem bilder draufspielen.


und irgendwann des nachts kommt dann der landmann wieder - da freue ich mich ganz besonders drauf ins


wieder ein ausgefüllter tag - mit vielen schönen erlebnissen. gut so !

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 02.06.2012



Bine: schönen


fussball auf meiner alm gesehen! das vorbereitungsspiel zur em der damen nationalmannschaft lockte über 8000 zuschauer in die heimische arena. ausgerüstet mit deutschland-schal und fahne gabs ein interessantes fußballerlebnis.

vormittags war ich beim orthopäden zum verbandwechsel. boah - die naht sieht wirklich heftig aus, hoffentlich verwächst das ordentlich. über das halbzentimetergrosse loch denke ich besser nicht weiter nach. der neue verband sieht schlampig aus, ohne selbstklebeverband, keine stabilität im handgelenk. auf mein bitten hin kam noch eine schmale schiene über den verband, die mit ner mullbinde befestigt wurde. echt schäbbig! im stall habe ich noch grünen klebeverband, vllt mache ich mir selbst nen neuen, dieser löst sich schon jetzt auf.

heute ist hausarbeit angesagt - die letzten 2 tage war ich etwas schluderig. und morgen hilft mir die lieblingstochter, die haare schön zu machen smile

noch nen käffchen und los gehts!

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 01.06.2012