Archiv

Sie sehen gerade das Archiv für May 2011



aus einem phantastischen einwöchigen Reiturlaub. Wanderritt im Naturpark Dahme-Heideseen.

Mensch und Pferd sind gesund geblieben nach 192,86 gerittenen Kilometern bei arger Hitze und oftmals starkem Wind, der stark austrocknete. Abkühlung gabs dann in den vielen Seen, Baden war schon möglich und auch das Pferdi konnte sich abkühlen.

Schön war's !

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 31.05.2011



Bine: Übermorgen



geht's endlich los !!!!


Boah - was freu ich mich.

Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 18.05.2011



meiner Lieblingsmannschaft - hach!

Toll war's, nen einigermaßen ansehnliches Spiel, tolle Aktionen der Fantribühne! Sogar der Liebste war mit. cool

null

null



Es war ein besonderer Tag für mich - nicht nur wegen des Spieles.

Der Liebste und ich haben es jetzt schon 8 Jahre miteinander ausgehalten - schön das!


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.05.2011




Wie sang doch damals der phantastische Liedermacher Reinhard Mey?

hörstDu

Stimmt definitiv nicht, Herr Mey, wenngleich ich lange keine gesehen habe. Freitag abend gegen 22.30 Uhr - ich sass gemütlich mit Kerzen, Buch und Weinchen auf der Terasse - das Licht an der Nebentür reichte zum Lesen aus. Plötzlich lautes Brummen, Klacken - und dann wieder Stille. Ein Maikäfer hatte sich in einem Spinnennetz an der Lampe verheddert. Das geht natürlich nicht smile . Schnell wurde er von mir befreit und natürlich eine Weile beobachtet - es kam sogar noch ein zweiter dazu.

Gott - was sind die doof!!!!

maikaefer4.jpg

Fliegen gegen den hellen Türeingang und knallen auf den Rücken. Summ summ brumm - keine Chance, wieder auf die Füsse zu kommen. Naja - bin ja kein Unmensch und hab den Sumsemännern mit Hilfe einer Deko-Holzfigur wieder hochgeholfen.

maikaefer5.jpg


Aber verdammt hübsche Tiere - oder???

maikaefer1.jpg


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 09.05.2011



und ich hab immer noch nicht aufgelöst, wo wir waren :

Na klar, in Duisburg ! Eigentlich zum österlichen SchwiMu-Besuch. Aber schönes Wetter und mein Gequengel, von der Stadt endlich mal mehr kennenzulernen als die doofe stickige Bude am Röttgersbach, haben den Liebsten rumgekriegt cool .

Endlich mal den Innenhafen gesehen, wirklich beeindruckend, was dort auf die Beine gestellt wurde.

Und mein Rentnerdomizil habe ich auch schon gefunden:

null

Nur der passende Liegeplatz muss noch ausgesucht werden .


Wir wollten eine Hafenrundfahrt machen, aber das Schiff um 11.15 Uhr fuhr nicht, da zu wenig Gäste da waren. Das große www hatte mich vorher informiert, dass es noch eine andere Anlegestelle gibt. Nach einem leckeren Latte Macciato mit Entenbesuch

ente.jpg
(die war scharf auf meinen Keks) gings dann mit dem Auto nach Ruhrort zur Schifferbörse. Allerdings war es für die Hafenrundfahrt schon zu spät, also enterten wir ein Museumsschiff und flanieren noch ein wenig am Wasser entlang. Ne tolle Galerie habe ich entdeckt, leider hab ich bei Herrn Guckmal keine Webseite gefunden, werde ich zuhause aber nochmal recherchieren. Der Künstler kann fotografieren surprised !!!

Wer mag, kann sich noch ein paar Bildchen ansehen:


» Lies mehr


Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.05.2011



Bine: Fundsache

Gestern abend war ich noch ein bisschen im Garten, wollte mir aus Steinen und gestrichenen Douglasienholzbrettern eine Blumentreppe bauen. Steine geschleppt, Bretter gelegt..... alles hübsch (fand ich), aber der Liebste fand's abscheulich und unpraktisch eek . Meine Argumente konnte nicht greifen, also musste ich alles wieder abbauen und die Steine wieder zurückschleppen evil .

Wohin nun mit den (geplanten) Blumenkästen und Kübeln.....? Ein Rundumblick zeigte mir dies:

null

Hmmm, die Schale mit der angehenden Kapuzinerkresse vielleicht runterstellen, oben auf die Pflanzsteine die Holzbretter .... darauf dann nen Blumenkasten ... ?

Erstmal gucken, ob die Pflanzsteine einigermaßen gerade stehen. Dazu musste die Schale runter. Ich guckte dann mal in die Pflanzsteine (die übrigens nicht von uns sind sondern vom Vermieter dort hingestellt wurden, früher standen da dicke Stöcke drin - er kann ja nix wegschmeissen rolleyes ).

Schluck - irgendwas bewegte sich da unten drin .. ne Schlange? Ich seh ja nicht so gut, ... Etwas Dunkles bewegte sich, aber auch etwas gelbliches! Wegsehen - nochmal reingucken - dann sah ich klarer:

null

null

Könnt Ihr's erkennen? Da hat sich eine Meise die leeren Pflanzkübel zum Nisten ausgesucht. Zumindest ist es ein sicheres Nest - da kommt keine Elster oder Krähe dran. Nur: wie sollen die Kleinen später da rauskommen? Können kleine Vogelkinder beim ersten Flugversuch schon steil nach oben starten?


Wir werden die Entwicklung der Babies jetzt vorsichtig beobachten, zu gegebener Zeit dann die Schale oben entfernen und die drei oberen Pflanzsteine runternehmen, damit den kleinen Meisen der Start in die große weite Welt erleichtert ist.


Natur ist einfach toll !!! smile .











Kategorie: Bine
Geschrieben von: Bine am 06.05.2011